Jetzt Angebot sichern und von aktuellen Rabatten profitieren
Angebot Einholen

Selfstorage-Preis Berlin – was Lagerraum kostet

Frau vergleicht Selfstorage-Preis in Berlin

Selfstorage ist gefragter denn je. Besonders in Ballungsräumen wie der Boomtown Berlin. Aber was kostet eigentlich Lagerraum in der Hauptstadt? Welche Leistungen bekommst Du zu welchem Preis? Wie kannst Du bei bestmöglicher Service- und Lagerraum-Qualität noch den einen oder anderen Euro sparen? Damit Du den Überblick im Preisdschungel behältst, verraten wir Dir alles, was Du über den Selfstorage-Preis in Berlin wissen musst.

Um eine Preisinformation zu erhalten, wähle bitte einen Standort

Möbel einlagern – was kostet Selfstorage in Berlin?

Impressionen der deutschen Hauptstadt Berlin

Hauptstadt im Herzen Europas, geschichtsträchtiger Regierungssitz, kreativer Entfaltungsort, Szenekiez und grüne Metropole mit klimafreundlichem Gewissen: Berlin hat viele Facetten und ist mit fast 3,7 Millionen Menschen die einwohnerstärkste Stadt Deutschlands. Menschen aus über 190 verschiedenen Nationen leben hier. Immer mehr kommen hinzu. Und weil die Bevölkerungsdichte hoch und Wohnraum knapp ist, hat Berlin auch ein Platzproblem.

Möbel zum Einlagern in Berlin

Wenn jeder Quadratmeter zählt, ist Selfstorage ideal, um die eigenen Sachen und Möbel flexibel und kostengünstig einzulagern

Auch für Unternehmen, Handwerker oder Freiberufler bieten die schnell und einfach mietbaren Lagerräume eine unkomplizierte Möglichkeit Akten und Dokumente, Büroeinrichtungen, Werkzeug, Messematerialien und vieles mehr zu verstauen.

Wo die Nachfrage hoch ist, sind die Lagerraum-Mieten nicht zwingend günstig: Die Selfstorage-Preise in Berlin starten bei ca. 25 € für z.B. Mini-Lagerboxen und bei ca. 50 € für eine Lagerraum-Größe von 1,5 bis 2,5 m² pro Monat.

Grafische Ansicht der Lagerraum-Größe XS bei XXLAGER

Danach geht es mit gestaffelten Lagerflächen und steigenden Monatspreisen weiter, die im Verhältnis zur zunehmenden Lagerraum-Größe wieder günstiger werden: Lagerraum-Größen ab 3 m² sind für ca. 70 € im Monat zu haben.

Grafische Ansicht der Lagerraum-Größe S bei XXLAGER

Für einen großen Lagerraum mit ca. 6 bis 10 m² Fläche zahlst Du in Berlin um die 140 bis 200 € im Monat.

Grafische Ansicht der Lagerraum-Größe M bei XXLAGER

Mehr als 10 m² kosten ab 200 €. Für einen sehr großen Raum mit knapp 100 m² Lagerfläche können dann auch schon mal bis zu 700 € fällig werden.

Grafische Ansicht der Lagerraum-Größe XL bei XXLAGER

Auf einen Blick: was beim Selfstorage-Preis wichtig ist

  • Lagerraum-Größe, Mietdauer und Standort beeinflussen den Preis.

  • Der eigene Platzbedarf wird meist überschätzt.

  • Mit Rabatten und Aktionen lassen sich Lagerkosten sparen.

  • Neben dem Preis kommt es auf die Service- und Lagerqualität an.

  • Auch der Bezahlkomfort spielt beim Möbeleinlagern eine Rolle.

XXLAGER: Selfstorage-Preise in Steglitz, Köpenick & Wittenau

²Mann balanciert Münzen auf selbst gemachter Wippe

Damit Du einen Überblick über die Selfstorage-Preise in Berlin hast, kannst Du Dich gerne an unseren Lagerraum-Mieten orientieren. Bei XXLAGER siehst Du immer transparent, was Du für Dein Lager im Monat zahlen musst – ohne versteckte Zusatzkosten. Lediglich eine einmalige Kaution in Höhe von 120 € kommt noch hinzu.

Lagerraum-GrößenPreis pro Monat
XXS (0,5 bis 1 m²)ab 25 Euro
XS (1 bis 3 m²)ab 30 Euro
S (3 bis 5 m²)ab 50 Euro
M (5 bis 8 m²)ab 110 Euro
L (8 bis 12 m²)ab 140 Euro
XL (12 bis 20 m²)ab 230 Euro
XXL (20 bis 30 m²)ab 385 Euro


XXLAGER bietet Dir Selfstorage an drei Standorten in Berlin-Köpenick, Berlin-Wittenau und Berlin-Steglitz an. Da auch bei uns die Lagerpreise je nach Standort variieren, zeigen wir Dir jederzeit die aktuellen Verfügbarkeiten und Preise für alle Lagerraum-Größen an. Bei Bedarf kannst Du Deinen gewünschten Lagerraum gleich für bis zu drei Tage reservieren.

Preisvergleich für Selfstorage in Berlin

Tipp: Nutze einen Preisvergleich für Selfstorage in Berlin, um den für Dich besten Selfstorage-Preis zu finden. Je nachdem, an welchem Standort und für welchen Zeitraum Du Lagerfläche mieten möchtest, können sich schon kleine Preisunterschiede zu einem größeren Betrag summieren.

Was beeinflusst den Lagerraum-Preis in Berlin?

Als Faustregel gilt: Je mehr Lagerraum-Fläche Du über einen längeren Zeitraum mietest, desto geringer fällt auch der Selfstorage-Preis pro Quadratmeter aus. Der zweite entscheidende Faktor ist der Standort Deines Lagerraums. Je näher man dem Zentrum kommt, desto höher sind für gewöhnlich auch die Lagerraum-Preise in Berlin. So bist Du für einen Lagerraum von ca. 1 m² in Berlin-Mitte mindestens 11 € pro Woche (also 44 € im Monat) oder noch mehr los (im Vergleich zu ca. 25 € im Monat für einen ähnlichen Lagerraum in Berlin-Köpenick). Hier die Faktoren im Überblick, die den Lagerraum-Preis in Berlin beeinflussen:

Lagerraum-Größe: Die Preise für Selfstorage sind nach der Fläche der Lagerräume in Quadratmetern gestaffelt. Dabei sinkt der Preis pro Quadratmeter, je größer die gemietete Fläche ist.

Standort in Berlin: Je nach Lage, Infrastruktur und Verkehrsanbindung unterscheiden sich auch die Selfstorage-Preise in Berlin – ein guter Kompromiss aus Preis, Erreichbarkeit und Komfort ist wichtig.

Zeitraum der Lagermiete: Selfstorage-Unternehmen wie XXLAGER belohnen es mit einem günstigeren Preis, wenn Du Deinen Lagerraum für eine längere Zeit mietest.

Rabatte, Aktionen und Kooperationen: Halte Ausschau nach exklusiven Neukunden-Rabatten oder Preisaktionen. So kannst Du den einen oder anderen Gratismonat herausholen und Geld sparen.


Oft überschätzt: Platzbedarf und Lagerraum-Größe

Wenn Du zum ersten Mal einen Lagerraum mietest und Deinen tatsächlichen Platzbedarf überschätzt, sei Dir sicher: Es geht vielen so! Denn in einen Lagerraum passt meist deutlich mehr, als Du am Anfang denkst. Und so kannst Du mit der richtigen Kalkulation der Lagerraum-Größe auch noch bares Geld sparen.

Grafischer Größenvergleich einer Wohnung mit passendem Lagerraum

Als Faustregel gilt, dass Du für Deinen Hausrat ungefähr mit einer Lagerfläche von ca. 10 % Deiner Wohnungsfläche rechnen kannst. So passt die Einrichtung einer Wohnung mit 55 m² bereits in einen Lagerraum mit ca. 3 bis 5,5 m² Fläche – Zweisitzer-Sofa, Schrank, Kühlschrank, Waschmaschine und Stehlampe plus noch ein paar kleinere Gegenstände haben hier durchaus Platz. So kostet Dich die Einlagerung des Inhalts einer kleineren Wohnung ca. 70 € im Monat.
Falls Du in puncto Platzbedarf noch unsicher bist, helfen Dir die Mitarbeiter der Lagerraum-Anbieter dabei, die optimale Kubikmeter-Zahl und damit den besten Selfstorage-Preis in Berlin zu ermitteln. Zum Beispiel wie bei XXLAGER durch einen Rückruf-Service, eine persönliche Beratung oder eine Schätzung des Lagerbedarfs via Videochat. Oder Du nutzt den leicht zu bedienenden XXLAGER-Lagerraum-Rechner, der Dir nach der Eingabe der Anzahl der Kartons und weiterer Infos Deinen individuellen Platzbedarf so genau wie möglich anzeigt.

Warum der billigste Selfstorage-Preis nicht immer der beste ist

Gelber Hubwagen mit Umzugskartons

Wenn Du Deinen Lagerraum in Berlin besonders günstig mieten möchtest, reicht es natürlich, Deinen Fokus allein auf die Selfstorage-Preise zu legen. Einen echten Mehrwert gewinnst Du allerdings, wenn Du darauf achtest, was bei der monatlichen Lagerraum-Miete an Services und Leistungen inklusive ist. Auch Faktoren wie der Zustand der Lagerräume, die Sicherheit oder die Zugangsmöglichkeiten spielen eine wichtige Rolle bei Deiner Wahl für Selfstorage in Berlin. Stell Dir vorab folgende Fragen, damit Du vom optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis profitierst:

Wie gut ist die Anbindung? Ist Dein gewählter Selfstorage-Standort in Berlin besonders verkehrsgünstig gelegen, kannst Du ihn jederzeit schnell und einfach mit dem Auto oder auch öffentlichen Personennahverkehr erreichen?

Wie hoch ist der Lagerkomfort? Sind genügend Parkplätze vorhanden? Wie gestaltet sich das Abladen und Einlagern? Gibt es ebenerdige Zugänge zu den Lastenaufzügen? An welchen Tagen und Uhrzeiten hast Du Zugang zu Deinem Lagerraum?

Welche Extraleistungen sind vorhanden? Bietet das Selfstorage-Unternehmen kostenlose Trolleys und Hubwagen an? Zu welchem Preis kannst Du bei Bedarf Umzugskartons, Gurte, Klebeband, Verpackungsmaterial kaufen oder andere Zusatzleistungen hinzubuchen?

Wie hoch ist die Sicherheit? Der Selfstorage-Preis sollte keine negativen Auswirkungen auf die Sicherheit Deiner Besitztümer haben – persönliche Zugangscodes, ein Wachdienst, Alarmsicherungen sowie eine 24h-Kameraüberwachung sollten in Sachen Sicherheit Standard sein.

Wie ist das Lagerklima? Was nützt der beste Preis, wenn Deine Möbel nicht optimal eingelagert sind? Besonders, wenn Dein Lagergut beim Selfstorage-Unternehmen überwintern soll, muss der Lagerraum trocken, sauber und vor äußerlichen Einflüssen geschützt sein.

Was ist mit versteckten Zusatzkosten? Achte bei vermeintlich günstigen Selfstorage-Angeboten darauf, ob der richtige Endpreis angezeigt wird. Seriöse Anbieter zeigen die Lagerraum-Kosten für die Mindestmietdauer (meist ein Monat) transparent an – ein Wochenpreis ist hier irreführend.

XXLAGER bietet Extraleistungen und Services wie Umzugszubehör, einen DHL-Paketshop, Amazon Locker oder auch Dauerstellplätze für Wohnmobile, Wohnwagen und PKW an.

Hier findest Du alle XXLAGER-Services in der Übersicht.

Ist die Versicherung im Selfstorage-Preis inklusive?

Winzige Umzugskartons ziwschen zwei Händen

Obwohl die Lagerräume in Berlin schon hohe Sicherheit bieten, kann es nicht schaden, wenn Deine persönlichen Möbel und Gegenstände gegen eventuelle Beschädigungen versichert sind. Die eigene Hausratversicherung deckt je nach Typ allerdings nur für eine kurze Zeit Gegenstände ab, die außerhalb des Hauses oder der Wohnung gelagert werden. Wenn Du also planst, Deinen Lagerraum über einen längeren Zeitraum zu nutzen, solltest Du einen zusätzlichen Schutz in Betracht ziehen.
Selfstorage-Unternehmen wie XXLAGER bieten spezielle Zusatzversicherungen für Selfstorage an. Über diese sind die eingelagerten Gegenstände für die gesamte Dauer der Lagerraum-Miete abgesichert. Wie viel Du für die jeweilige Versicherungspolice im Monat bezahlen musst, hängt dabei meist – und wie bei der gewöhnlichen Hausratversicherung auch – vom geschätzten Wert Deiner eingelagerten Möbel und Gegenstände ab.

Rabatte nutzen, Lagerraum-Kosten sparen, flexibel bleiben

Um den Selfstorage-Preis in Berlin noch attraktiver zu gestalten, bieten viele Lagerraum-Unternehmen Rabatte, Preisaktionen und Partnerkooperationen an – bei schlauer Anwendung lassen sich so durchaus einige Euro sparen.

  • Neukunden können eine bestimmte Anzahl an Lagermonaten gratis dazu oder auch einen prozentualen Rabatt auf eine Monatsmiete erhalten.

  • Besonders attraktiv sind auch Treueboni: Je länger Du bei einem Selfstorage-Anbieter bleibst, umso mehr Geld kannst Du bei den gesamten Lagerraum-Kosten sparen.

  • Weitere Sparmöglichkeiten sind Aktionen wie Kunden werben Kunden oder auch Partneraktionen, bei denen Du einen exklusiven Rabatt auf spezielle Partnerleistungen erhältst – z. B. von Umzugsunternehmen, die mit dem Selfstorage-Anbieter kooperieren.

Wichtig sind noch die Kaution und die jeweilige Kündigungsfrist, die Du beim Selfstorage-Preis in Berlin mit einkalkulieren solltest. Erstere erhältst Du nach der Lagerraum-Miete zwar zurück, dennoch steht Dir das Kapital für die Mietdauer nicht zur Verfügung. Die Kündigungsfrist beeinflusst hingegen direkt die Kosten – je länger Du an Deinen Lagerraum gebunden bist, desto mehr Geld musst Du am Ende bezahlen.

7 Tipps, um Lagerraum-Kosten zu sparen:

  1. Wer klug und in die Höhe stapelt, spart Platz und Geld in der Lagerraum-Miete.

  2. Nutze einen Lagerraum-Rechner, um Deinen Platzbedarf zu kalkulieren.

  3. Beachte die Mindestmietdauer und Kündigungsfristen der Anbieter.

  4. Nutze Rabatte, Aktionen, Treueboni und Kooperationen zu Deinem Preisvorteil.

  5. Vergleiche, welche Extraleistungen die Selfstorage-Unternehmen bieten.

  6. Wähle den Standort, der den günstigsten Preis bei bester Anbindung verspricht.

  7. Weitere Tipps und nützliches Wissen findest Du in unserem Selfstorage-Ratgeber.

So findest Du den besten Lagerraum-Preis in Berlin

Frau schaut durch Fernglas auf Berliner Fernsehturm

Jetzt bist Du ja schon bestens über die Selfstorage-Preise in Berlin informiert. Dennoch solltest Du die Möglichkeit nutzen, Dich in puncto Lagerraum-Kosten auf den Websites der verschiedenen Anbieter schlauzumachen. Bei XXLAGER findest Du die Kosten transparent zum Fixpreis pro Monat aufgelistet. Alles, was Du tun musst, ist den passenden Standort auszuwählen, die Lagerraum-Größe anzugeben und wenn möglich den passenden Rabatt oder eine Preisaktion zu nutzen. So einfach findest Du Deinen Selfstorage zum Bestpreis in Berlin, den Du bei Bedarf auch gleich für bis zu drei Tage reservieren kannst.

Worauf kommt es beim Zahlen der Lagerraum-Miete an?

Das Mieten von Selfstorage in Berlin sollte so einfach wie möglich sein. Am besten suchst Du Dir einen Anbieter aus, der wie XXLAGER eine faire und transparente Preisstruktur bieten kann: Wenn Du weißt, welche fixen Kosten pro Monat für Deinen Lagerraum am gewünschten Standort in der benötigten Lagerraum-Größe anfallen, kannst Du langfristig planen und kalkulieren. Ein seriöser Selfstorage-Anbieter wird auch nicht gleich die gesamten Lagerkosten für den gewählten Zeitraum verlangen.

Frau lehnt sich entspannt in Sessel zurück

Ein weiterer Pluspunkt ist eine möglichst einfache Bezahlung: Wenn die Lagerraum-Miete Monat für Monat und bequem via SEPA-Lastschriftverfahren abgebucht wird – perfekt. Du hast in Sachen Selfstorage in Berlin und Preis alles richtig gemacht.

Frage jetzt Selfstorage zum besten Preis in Berlin an: XXLAGER ist an den Standorten Berlin-Köpenick, Berlin-Wittenau und Berlin-Steglitz für Dich da.